5 Tipps für (coolen) Sex im heißen Sommer

Der Sommer steht vor der Tür und bringt wohl auch dieses Jahr wieder die Schlafzimmer auf Höchsttemperaturen. Da einen kühlen Schritt zu bewahren, ist gar nicht so einfach. Wir verraten euch, wie ihr cool bleibt, wenn es heiß her geht.

1. Das richtige Timing

Für das richtige Timing ist es ratsam, sich an den Siesta-Zeiten zu orientieren. Wenn es zu heiß zum Arbeiten ist, ist es auf jeden Fall auch für Sex zu warm. Lieber Mittagsschläfchen statt Schäferstündchen. In den frühen Morgen- oder den späten Abendstunden könnt ihr es dann aber richtig krachen lassen!

2. Die richtige Location

Im Sommer hilft nur eines: Raus aus den Federn! Sucht euch für das Liebesspiel Orte, die weniger kuschelig flauschig warm sind. Wie wäre es mit dem Küchentisch, der Waschmaschine oder unter der Dusche? Für den Extrakick Adrenalin lässt sich auch der Balkon oder See empfehlen. Aber Vorsicht! Lasst euch lieber nicht erwischen. 😉

3. Kurz und knackig

Körperkontakt ist unabdingbar für leidenschaftlichen Sex. Im Sommer kann das allerdings zu einer klebrigen Angelegenheit werden. Wer darauf nicht unbedingt steht, kann es ja mal mit mehreren Quickies probieren!

4. Macht es euch gemeinsam selbst

Ihr seid total erregt, aber die Hitze macht jeglichen Körperkontakt zum Superinferno? Dann masturbiert doch einfach mal zusammen. Natürlich dürft ihr euch gegenseitig auch helfen. 😉

5. Abkühlungseffekte nutzen

Ihr könnt euch ganz leicht mit kleinen Tricks runterkühlen: Benutzt doch zum Beispiel einfach mal ein kühlendes Gleitgel oder legt einen Glasdildo kurz ins Gefrierfach bevor er zum Einsatz kommt. Und wem das noch immer nicht reicht, nimmt am besten gleich die Eiswürfel zur Hand. 🙂

Wir wünschen euch einen tollen heißen Sommer und hoffen, dass ihr es mit unseren Tipps auch bei hohen Temperaturen bunt treiben könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.