Perspektivwechsel

Voluptas

Eine fotografische Arbeit über Sexspielzeug

Mein Name ist Larissa Gräfin Strachwitz und ich bin selbstständige Fotografin im Bereich Produkt- und Food-Fotografie mit Studio in München. Vor einem Jahr habe ich meinen Bachelor in Foto- Design gemacht. Meine Abschluss-Arbeit beschäftigt sich mit der ästhetischen Darstellung von Sexspielzeugen. Im Fokus der Betrachtung stehen dabei deren Formgebung und Gestaltung. Dem eigentlichen Zweck der Produkte wird keinerlei Beachtung geschenkt, wodurch sie desexualisiert werden.

In der römischen Mythologie ist Voluptas die Göttin der Lust und Tochter von Amor, dem Gott der Liebe. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet ihr Name Vergnügen, Freude, Genuss oder auch sinnliche Freuden und sexuelle Lust. Der Titel Voluptas trifft das Wesen meiner Arbeit und unterstreicht dessen Look-and-feel.

Das Ziel meiner Bachelor-Arbeit ist es, Artikel aus der Erotik-Branche wertfrei abzubilden und diese auf eine möglichst ästhetische Weise darzustellen. Wertfrei bedeutet dabei, mich von einer klischeehaften Abbildungsweise frei zu machen und die Gebrauchsbestimmungen außer Acht zu lassen. Die Zweckbestimmung meiner Bilder besteht darin, ein Genuss für die visuelle Wahrnehmung der Betrachter zu sein und diese durch Wohlbehagen in eine Themenwelt zu entführen, die oft auf Antipathie und Missbilligung stößt.

In Szene gesetzt durch edles Licht, einen gewissen Grad an Abstraktion, sowie formal-ästhetisch interessante Anschnitte, sollen sie eine gewisse Gestaltungshöhe erfahren. Ohne den Einbezug zusätzlicher Requisiten bilden die einzelnen Produkte den Fokus meiner fotografischen Arbeit. Authentizität ist dabei für mich von wesentlicher Bedeutung, weshalb ich eine schmucklose, hochwertige und technische Gestaltungsweise einfließen ließ. Das Produkt als Ganzes stand zumeist nicht im Mittelpunkt meiner Betrachtung. Vielmehr war mein Bestreben, mich auch einzelnen Aspekten wie Formgebung, Material, Schattenwurf und Details zu widmen. Im Spiel von Licht und Schatten wurden diese hervorgehoben und akzentuiert.

Ich möchte Venize an dieser Stelle nochmals meinen Dank aussprechen, dass Sie mich und meine Abschlussarbeit unterstützt haben und mir einige Ihrer Produkte zu Verfügung gestellt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.