Sex im Freien

Young couple making love in nature

Der Sommer feiert ein kleines Comeback und das ist die Gelegenheit, das schöne Wetter draußen noch einmal richtig zu genießen. Wie wäre es also mal mit einem sexy Abenteuer im Freien? Wir verraten euch, was ihr über Sex im Freien wissen solltet.

Ooops we did it again!

Sex im Freien kann richtig süchtig machen, denn die Gefahr, erwischt zu werden, flutet unsere Körper mit Adrenalin. Ganz egal, ob spontan oder von langer Hand geplant – überall besteht die Möglichkeit, entdeckt zu werden; dieser Reiz ist für Viele ein absoluter Anheizer. Outdoor-Sex ist also eher etwas für diejenigen, die auf den besonderen Kick stehen. Aber im Zweifelsfall gilt auch hier: Probieren geht über studieren. 😉

Wo soll es denn hingehen?

Bevor es ans Eingemachte geht, ein wichtiger Punkt vorweg: Rechtlich fällt Sex im Freien in Deutschland unter „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ und kann Geldstrafen oder bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe nach sich ziehen. Vorausgesetzt, ihr werdet erwischt und dies wird zur Anzeige gebracht.
Wenn euch das nicht abschreckt, solltet ihr unbedingt diese Orte für euer Schäferstündchen unter freiem Himmel ausprobieren:

Under Water Love

Rein ins kühle Nass und los geht das heiße Unterwasser-Spiel. Der Vorteil von Sex unter Wasser ist, dass die Hälfte eurer Körper nicht direkt sichtbar ist. So könnt ihr nach außen den Schein bewahren, während es unter der Wasseroberfläche richtig zur Sache geht. Aber Vorsicht: Das Salz im Meerwasser kann die Schleimhäute reizen, also lieber im Süßwasser-See testen!

Im Wald

Der Wald bietet von Natur aus viele Möglichkeiten zum Sitzen, Anlehnen oder Liegen. Hier findet sich immer ein geeignetes Plätzchen für eine schnelle Nummer. Wichtig ist natürlich, dass ihr ausreichend Sichtschutz vor Spaziergänger:innen habt und nicht allzu viel Krabbelviecher in der Nähe sind (einen Zeckenbiss an sensiblen Stellen solltet ihr lieber nicht riskieren). Auch auf die anderen tierischen Bewohner des Waldes solltet ihr selbstverständlich Rücksicht nehmen. Ansonsten sind der Fantasie im Wald keine Grenzen gesetzt.

Ein Bett im Kornfeld

Ähnlich wie im Wald ist auch das Kornfeld gut sichtgeschützt. Hier besteht allerdings eine erhöhte Gefahr erwischt zu werden. Da ihr euch auf Privatgrundstück befindet, solltet ihr besonders vorsichtig sein. Eine Decke als Unterlage bietet sich an, um nicht nur im Stehen Spaß haben zu können und sich vor Getier zu schützen.

Home, sweet Home

Ihr wollt euch erst mal langsam vortasten? Kein Problem, versucht es doch erst einmal mit dem eigenen Garten oder Balkon. Hier könnt ihr ganz easy herausfinden, ob euch der Adrenalinkick besonders scharf macht. Die gewohnte Umgebung bietet zum Testen die nötige Sicherheit. Und ihr könnt es euch nach Belieben mit Kissen und Decken gemütlich machen.

Overrated: Am Strand

Viele haben eine romantische Vorstellung vom Sex am Strand. Das Meeresrauschen, die untergehende Sonne – dies könnte doch das perfekte Setting aus einem Liebesfilm sein. Doch die Realität sieht oft eher anders aus, denn der Sand ist überall. Wirklich überall. Selbst die beste Decke garantiert keine Sandfreiheit. Zudem findet sich am Strand kaum ein Plätzchen, das vor Blicken geschützt ist.
Bis man hier die perfekten Gegebenheiten gefunden hat, ist jegliche Romantik oder Geilheit verflogen.

Tipp für das gewisse Extra

Wenn ihr das Sexgefühl draußen noch steigern möchtet, probiert’s doch mal mit ferngesteuerten Toys!

1 Comment

  • Wenn ich ehrlich bin, kann ich seit ca.15 Jahren nur davon träumen wie es wohl mit einer neuen Sexpartnerin sein würde!! Naja, was soll’s, hatte ja zumindest mit meiner Ex, sexuellen Kontakt!!
    Gruß Karsten S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.